— SEFE-Gruppe

Datenschutz

 

DATENSCHUTZHINWEISE SOCIAL MEDIA

Stand: September 2022

Die nachfolgenden Informationen beschreiben, wie und zu welchem Zweck die SEFE Securing Energy for Europe GmbH, Markgrafenstraße 23, 10117 Berlin (nachfolgend auch „wir“) personenbezogene Daten im Zusammenhang mit den von ihr betriebenen Social-Media-Kanälen verarbeitet.

 

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter der o.g. Anschrift, zu Hd. Datenschutzbeauftragter, bzw. unter dataprivacy@sefe-group.com.

 

1. VERANTWORTLICHKEIT FÜR DIE DATENVERARBEITUNG

 

Wir, SEFE Securing Energy for Europe GmbH, unterhalten Social-Media-Kanäle auf den Netzwerken von Twitter, YouTube, LinkedIn und XING. Als Betreiber dieser Kanäle sind wir gemeinsam mit den jeweiligen Netzwerkbetreibern

  • Twitter: Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2, D02 AX07, Ireland, im Folgenden: Twitter,
  • YouTube: Google Irland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, im Folgenden: YouTube,
  • LinkedIn: LinkedIn Ireland Unlimited Company Wilton Place, Dublin 2, Irland, im Folgenden: LinkedIn,
  • XING: New Work SE, Am Strandkai 1, 20457 Hamburg, Deutschland, im Folgenden: XING,

Verantwortliche im Sinne von Art. 4 Nr. 7 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

 

Wir haben als gemeinsam Verantwortliche dieser Kanäle mit den Netzwerk-Betreibern Vereinbarungen getroffen, die unter anderem die Bedingungen für die Nutzung von Kanälen und ähnlichen Auftritten regeln. Maßgeblich sind jeweils die folgenden Vereinbarungen:

 

Twitter: Die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Twitter und die dort bezuggenommenen Richtlinien,

 

YouTube: Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen von YouTube/Google,

 

LinkedInDatenverarbeitungsvereinbarung von LinkedIn,

 

XING: Datenschutzerklärung von XING.

 

Beim Besuch unserer Social-Media-Kanäle werden personenbezogene Daten der Seitenbesucher durch die Verantwortlichen wie folgt verarbeitet.

 

 

2. EINSATZ VON INSIGHTS, ANALYSEN UND COOKIES

 

Im Zusammenhang mit dem Betrieb unserer Social-Media-Kanäle nutzen wir die dort von den Netzwerk-Betreibern bereitgestellten Analyse-Funktionen, um aggregierte statistische Auswertungen zu der Nutzung unserer Social-Media-Kanäle zu erhalten.

 

Hierfür werden beim Besuch unserer Kanäle Cookies und ähnliche Technologien wie Tracking-Pixel von den Netzwerk-Betreibern eingesetzt, und jeweils ein eindeutiger Benutzercode erstellt. Dieser Benutzercode kann mit den Daten solcher Nutzer verknüpft werden, die bei den Plattform-Betreibern registriert sind.

 

Die zu dem Benutzercode gespeicherten Informationen werden von den Plattform-Betreibern verarbeitet, insbesondere wenn der Nutzer diese Dienste aufruft. Diese Daten können von den Netzwerk-Betreibern in eigener Verantwortung und für eigene Markforschungs- und Werbezwecke verwendet werden, auf die wir keinen Einfluss haben. Auch andere Stellen, wie Partner oder Dritte können innerhalb dieser Dienste Cookies sowie weitere Technologien verwenden, um den auf den Plattformen werbenden Unternehmen Dienstleistungen bereitzustellen. Nähere Informationen hierzu finden Sie in den Datenschutzerklärungen der Netzwerk-Betreiber:

 

Twitter: Im Zusammenhang mit dem Betrieb unseres Twitter-Accounts nutzen wir die Analyse-Möglichkeiten von Twitter, um unseren Kanal und die Reaktionen zu unseren Posts statistisch auszuwerten. Mehr Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter.

 

YouTube: Im Zusammenhang mit dem Betrieb unseres YouTube-Accounts nutzen wir die YouTube Analyse-Funktionen. Mittels der Analyse-Funktion können wir die Nutzung analysieren und statistisch auswerten. Mehr Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google.

 

LinkedIn: Im Zusammenhang mit dem Betrieb unseres LinkedIn-Profils nutzen wir den LinkedIn Page Analytics. Wir erhalten so Informationen über die Nutzung von unseren Inhalten. Nähere Informationen zum Datenschutz der Plattform LinkedIn finden Sie in der Datenschutzrichtlinie von LinkedIn.

 

XING: Im Zusammenhang mit dem Betrieb unseres XING-Profils nutzen wir den XING TalentManager. Wir erhalten so Informationen über die Netzwerk-User und nutzen diese zur gezielten Kandidatenansprache im Rahmen der Personalsuche. Nähere Informationen zum Datenschutz der Plattform XING und ihrer Anwendungen finden Sie in der Datenschutzerklärung von XING.

 

3. ZWECKE DER VERARBEITUNG

 

Die Verarbeitung dieser Informationen soll zum einen den Netzwerk-Betreibern ermöglichen, ihr System der Werbung, die sie über ihre Netzwerke verbreiten, zu verbessern. Zum anderen sollen sie uns als Betreiberin der Social-Media-Kanäle ermöglichen, Statistiken zu erhalten, die aufgrund der Besuche unserer Social-Media-Kanäle erstellt werden. Dies bezweckt die Steuerung der Vermarktung unserer Tätigkeit. Beispielsweise ist es uns dadurch möglich, Kenntnis von Tendenzen der Profile der Besucher zu erlangen, die unsere Social-Media-Kanäle schätzen oder Anwendungen der Seiten nutzen, um ihnen relevantere Inhalte bereitstellen und Funktionen entwickeln zu können, die für sie von größerem Interesse sein könnten.

 

Damit wir besser verstehen, wie wir mit unseren Social-Media-Kanälen unsere Geschäftsziele fördern können, werden zudem anhand der erfassten Informationen auch demografische und geografische Auswertungen erstellt und uns zur Verfügung gestellt. Diese Informationen können wir zum Beispiel einsetzen, um gezielt interessenbasierte Werbeanzeigen zu schalten. Wir erhalten dabei jedoch keine unmittelbare Kenntnis von der Identität des Besuchers. Sofern Besucher Social-Media-Dienste auf mehreren Endgeräten verwenden, kann die Erfassung und Auswertung auch geräte- und ggf. plattformübergreifend erfolgen, wenn es sich um registrierte und jeweils im eigenen Profil angemeldete Besucher handelt.

 

Besucherstatistiken werden uns ausschließlich in anonymisierter Form übermittelt und wir haben keinen Zugang zu den jeweils zugrundliegenden Daten.

 

Wir nutzen Social-Media-Karrierenetzwerke auch zum Zweck der Personalgewinnung. Anhand der veröffentlichten Information suchen wir nach Kandidaten für unsere offenen Stellen und sprechen diese im Rahmen der Personalsuche gezielt an. In diesem Zusammenhang erhalten wir gegebenenfalls weitere Informationen, z.B. aufgrund von Nutzerkommentaren, Privatnachrichten oder weil Sie uns folgen oder unsere Inhalte teilen. Die Verarbeitung erfolgt ausschließlich zum Zwecke der Kommunikation und Interaktion mit Ihnen.

 

Ferner nutzen wir unsere Social-Media-Kanäle, um mit unseren Kunden, Interessenten und Nutzern zu kommunizieren und über unser Leistungsangebot zu informieren. In diesem Zusammenhang erhalten wir gegebenenfalls weitere Informationen, z.B. aufgrund von Nutzerkommentaren, Privatnachrichten oder weil Sie uns folgen oder unsere Inhalte teilen. Die Verarbeitung erfolgt ausschließlich zum Zwecke der Kommunikation und Interaktion mit Ihnen.

 

4. RECHTSGRUNDLAGE UND BERECHTIGTES INTERESSE

 

Wir betreiben unsere Social-Media-Kanäle, um uns den Nutzern dieser Plattformen sowie sonstigen interessierten Personen, die unsere Social-Media-Kanäle besuchen, zu präsentieren und mit diesen zu kommunizieren. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer erfolgt auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer optimierten Unternehmensdarstellung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO), sowie auf der Grundlage der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen mit Interessenten (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO).

 

5. WEITERGABE VON DATEN

 

Es besteht bei Twitter, YouTube, LinkedIn und XING die Möglichkeit, dass einige der erfassten Informationen auch außerhalb der Europäischen Union in der USA verarbeitet werden.

Die USA stellen einen sogenannten unsicheren Drittstaat dar. Ein Drittstaat gilt als unsicher, wenn die EU-Kommission für diesen Staat keinen Angemessenheitsbeschluss nach Art. 45 Abs. 1 DSGVO erlassen hat, in dem bestätigt wird, dass in dem Land ein angemessener Schutz für personenbezogene Daten besteht.

 

Mit dem EuGH-Urteil vom 16. Juli 2020 (C-311/18) wurde der (teilweise) Angemessenheitsbeschluss für die USA, das sogenannte Privacy-Shield für nichtig erklärt. In den USA wird kein Datenschutzniveau geboten, das mit dem in der EU vergleichbar wäre. Bei einer Übermittlung von personenbezogenen Daten in die USA bestehen folgende Risiken. Es besteht das Risiko, dass US-amerikanische Behörden aufgrund der auf Section 702 des FISA (Foreign Intelligence Surveillance Act) gestützten

Überwachungsprogramme PRISM und UPSTREAM, sowie auf Grundlage der Executive Order 12333 oder der Presidential Police Directive 28 Zugriff auf die personenbezogenen Daten erlangen können. EU-Bürgern stehen gegen diese Zugriffe keine effektiven Rechtsschutzmöglichkeiten in den USA oder der EU zu.

 

Twitter: Twitter übermittelt Daten auf Grundlage von der Europäischen Kommission genehmigter Standardvertragsklauseln an die Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Auf diese Verarbeitung haben wir keinen Einfluss. Wir selbst geben keine personenbezogenen Daten weiter, die wir über unserem Auftritt auf Twitter erhalten.

 

YouTube: YouTube übermittelt Daten auf Grundlage von der Europäischen Kommission genehmigter Standardvertragsklauseln an die Google LLc., 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA. Auf diese Verarbeitungen haben wir keinen Einfluss. Wir selbst geben keine personenbezogenen Daten weiter, die wir über unseren YouTube-Kanal erhalten.

 

LinkedIn: LinkedIn übermittelt Daten auf Grundlage von der Europäischen Kommission genehmigter Standardvertragsklauseln. LinkedIn Corporation 1000 W Maude Ave Sunnyvale, CA, USA. Auf diese Verarbeitungen haben wir keinen Einfluss. Wir selbst geben keine personenbezogenen Daten weiter, die wir über unser LinkedIn-Profil erhalten.

 

XING: XING übermittelt Daten zur Vertragserfüllung in Drittländer. Auf diese Verarbeitungen haben wir keinen Einfluss. Wir selbst geben keine personenbezogenen Daten weiter, die wir über unser XING-Profil erhalten.

 

6. WESEN DER GMEINSAMEN VERANTWORTLICHKEIT / GELTENDMACHUNG VON BETROFFENENRECHTEN

 

Ihre Betroffenenrechte können Sie gegenüber uns oder direkt gegenüber dem jeweiligen Netzwerk-Betreiber geltend machen.

 

hre Betroffenenrechte im Zusammenhang mit der Nutzung unseres Twitter-Kanals können Sie gegenüber uns oder gegenüber Twitter hier geltend machen.

 

Die Vereinbarung, die wir mit Google bezüglich unserem YouTube-Kanal geschlossen haben, sieht vor, dass Sie Ihre Betroffenenrechte gegenüber uns und Google geltend machen können.

 

Die Vereinbarung, die wir mir LinkedIn geschlossen haben legt fest, dass LinkedIn uns informieren wird, sobald ein Betroffener seine Betroffenenrechte (Art. 15 – 22 DSGVO) wahrnimmt. Bei der Beantwortung von Auskunftsansprüchen wird LinkedIn unterstützend tätig. Ihre Betroffenenrechte können Sie gegenüber uns und LinkedIn geltend machen.

 

Die Vereinbarung, die wir mit XING geschlossen haben, sieht ebenfalls vor, dass Sie Ihre Betroffenenrechte gegenüber uns und XING geltend machen können. Als Nutzer im sozialen Netzwerk XING können Sie diese Auskunft hier beantragen.

 

7. WIDERSPRUCHSMÖGLICHKEITEN

 

Ihnen stehen insbesondere die folgenden Widerspruchsmöglichkeiten zu:

 

Twitter: Der Verarbeitung von Twitter kann teilweise über die Einstellungen in Ihrem Twitter-Account widersprochen werden. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

 

YouTube: Der Verarbeitung von YouTube kann über die Einstellung im Google-Konto widersprochen werden. Mehr Informationen wie Anpassungen in den Datenschutzeinstellungen vorgenommen werden können finden Sie hier.

 

LinkedIn: Der Verarbeitung von LinkedIn kann hier widersprochen werden. Weitere Einstellungen können über das Formular zum Widerspruch vorgenommen werden.

 

XING: Der Verarbeitung von XING kann über das von XING bereitgestellte Kontaktformular widersprochen werden.

 

8. WEITERE INFORMATIONEN UND KONTAKTDATEN

 

Weitere Informationen zu unseren Kontaktdaten, den Rechten betroffener Personen gegenüber uns und wie im Übrigen personenbezogene Daten von uns verarbeitet werden, können in den Datenschutzinformationen auf unserer Webseite abgerufen werden. Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter SEFE Securing Energy for Europe GmbH, zu Hd. Datenschutzbeauftragter, Markgrafenstraße 23, 10117 Berlin bzw. unter dataprivacy@sefe-group.com.

Weitere Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten finden Sie in den Datenschutzrichtlinien und -erklärungen von  Twitter, YouTubeLinkedIn, XING.

 

Diese Datenschutzinformation hat den Stand September 2022.

Nach oben